Herzlich Willkommen! Auf dieser Seite findet man Meldungen, Artikel und Bekanntgaben. Eben das, was im Moment in der Abteilung anfällt.

09.07 - 2. Kampftag in der Verbandsliga der Frauen

Die Lippetaler (in roten Hosen) beim Angrüßen
Die Lippetaler (in roten Hosen) beim Angrüßen

Der zweite Kampftag der Verbandsliga der Frauen fand in der heimischen Athmosphäre der Ballsporthalle statt. Mindestens genauso schön sind die Ergebnisse anzusehen:

 

Mesum-Wanne-Eickel:

Hinrunde: 3:2

Rückrunde: 4-1

Gesamtsieg: Mesum

 

SCL- Mesum:

Hinrunde: 4:1

Rückrunde: 2:3

Gesamtsieg: SCL

 

SCL- Wanne-Eickel:

Hinrunde: 3:2

Rückrunde: 3:2

Gesamtsieg: SCL

 

Das waren nur die zusammengefassten Ergebnisse. Einen ausführlichen Bericht findet ihr auf der Seite Wettkampfmannschaften im Unterpunkt Lippetal.


25.06 - Lippetaler erfolgreich auf Amazonen-Turnier

Beim Amazonen Turnier in Holzwickede starteten acht Teilnehmerinnen des 1. SC Lippetal.

Bei den Kindern U10 erkämpfte sich Nanija in der Gewichtsklasse -44kg einen guten erfolgreichen zweiten Platz.

Weiterhin bei den Kindern U13 traten an Melissa und Kimberly. Melissa startete in der Gewichtsklasse -40kg und erlangte auf ihren aller ersten Turnier den fünften Platz unter 16 Teilnehmerinnen.

Kimberly schaffte es sich nach guten Leistungen den dritten Platz in der Gewichtsklasse -63kg zu sichern.

In der Altersklasse U18 trat Nina in der Gewichtsklasse -70kg an und holte sich den dritten Platz.

Sabrina und Selina nahmen beide bei den Frauen -70kg teil. Wobei Sabrina sich den zweiten Platz erkämpfte und nur Selina unterlag welche den ersten Platz nach hause brachte.

Birte und Nora welche nicht für den 1. SC Lippetal antraten, aber in der Frauenmannschaft aktiv sind, haben in ihren Gewichtsklassen den ersten und dritten Platz belegt.

 


11.06 Verbandsliga Frauen: Erster Kampftag der Frauenmannschaft

Die Frauenmannschaft des 1-SCL hatte ihren ersten Kampftag in der Verbandsliga. Die Ergebnisse kurz und knapp zusammengefasst:

 

SCL- Bocholt:

Hinrunde: 2:3

Rückrunde: 4-1

Gesamtsieg: Lippetal

 

SCL- Gelsenkirchen:

Hinrunde: 2:3

Rückrunde: 3-2

Gesamtsieg: Unentschieden

 

SCL- Bottrop:

Hinrunde: 2:3

Rückrunde: 2-3

Gesamtsieg: Bottrop

 

Ein ausführlicher Bericht ist auf der Seite Wettkampfmannschaften in der Unterkategorie Judoteam Lippetal.


27. + 28.05 Trainingswochenende der Mannschaften

Das Wochenende nach Christi Himmelfahrt haben die Frauen- und Männermannschaft des 1.SCL genutzt, um gemeinsam zu trainieren. Da die Mannschaft zwar zum Großteil aus bekannten Gesichtern besteht, aber auch aus neuen, wurde die Gelegenheit, dass sich alle kennenlernen können auch wahrgenommen, sodass am Samstag morgen eine motivierte Truppe von 20 Judoka vor der Tür der Herzfelder Ballsporthalle standen und von den drei Trainern in Empfang genommen wurden.

Nach einer kurzen Spielrunde zum warm werden und auch zum kennenlernen, ging es für die Frauenmannschaft auch schon los zum Open-Air-Turnier in Wickede (Ein ausführlicher Artikel ist auf der Seite der Mannschaft zu finden). Zum anfeuern und unterstützen war die gesamte Gruppe mitgefahren, welche sich im Anschluss bei der extremen Hitze im Schwimmbad abkühlen konnte. Doch auch dort wurde nicht nur gefaulenzt, denn Wasserbasketball und Wettschwimmen wurde gespielt, um die Mannschaft zusammenzuschweißen und zu trainieren.
Ein Muster das sich -wieder zurück in Herzfeld- wiederholte. Doch dort wurde auch Judo gemacht, wie es sich gehört. Es wurden Stärken herausgearbeitet und Schwächen wegtrainiert. Zusätzlich wurden noch neue Techniken gelernt und das alles nur unterbrochen von gemeinsamem Pizza-Essen. Bis wir schließlich fertig waren war es bereits sehr später Abend, dessen Rest noch in Gemeinschaft am Lagerfeuer ausgesessen wurde.
Nachdem wir die Nacht in der Halle verbrachten, was eine interessante und neue Erfahrung für alle war, ging es früh morgens bereits los, egal wie spät der Abend für den ein oder anderen auch gewesen sein mag. Denn statt ausschlafen wurde gejoggt, gefrühstückt und mit Markus altem Meister trainiert. Auch hier konnten wieder alle profitieren und neues lernen. Auch der zweite Tag wurde auf diese Weise schnell gefüllt und vom Wechsel des Wetters vom strahlendem Sonnenschein zum stürmischen Regen hat man in der Halle lediglich durch das Tropfen aufs Dach etwas mitbekommen.

Alles in allem war es ein extrem gelungener Auftakt der Kampfsaison mit Wiederholungspotential !


07.05 - Kyu-Cup Wickede

Erfolgreicher und spannender Judo-Tag in der Gerkenhalle des TV Wickede

An diesem Sonntag fand -wie jedes Jahr- erneut der Kyu-Cup in Wickede statt, der für alle Judoka die Möglichkeit bietet sein Können auf die Probe zu stellen und außerhalb der Meisterschaften auch mit den Kampfstilen der Judoka anderer Vereine in Kontakt zu kommen. In unserem Verein wird dieses Angebot gerne angenommen, was sich an der hohen Teilnehmerzahl von 23 Kindern und Jugendlichen zeigte.

In der U18 gehörten dazu:

Nina Luhmann(4.Platz), Luc Ritscher(1.Platz), Niklas(o.P.) und Jannis Wassiljew(o.P.)

Vielen Dank auch an Markus Bader, Andreas Krull, Attilla Erten und Selina Luhmann dafür, dass sie dafür gesorgt haben, dass unsere Judoka so erfolgreich durch den Tag gekommen sind.

Eindrücke aus den Kämpfen:

 


07.05 - Lehrgang zur Selbstverteidigung

Judo nicht als offensive sondern auch als passive Sportart entdecken

 

Dies konnten die insgesamt über 30 Teilnehmer, wovon neun vom 1.SCL kamen, in insgesamt 4 Stunden Lehrgang tun. Unter der Leitung von Mirko Fabig standen an diesem Samstag unsere Judoka bereits um 10 Uhr früh auf der Matte.

 

Im Kern der Veranstaltung ging es um judobezogene Selbstverteidigung. Oft kamen dabei Gegenstände zum Einsatz, die auch in einer realen Situation vorhanden sind, wie ein einfacher Stock. Diese Gegenstände wurden dann mit den richtigen Tricks zur effektiven Waffe(siehe Video).

 

Für alle war der Lehrgang sehr interessant, vor allem seitdem Selbstverteidigung alternativ ab dem Grüngurt als Prüfungsteil abgelegt werden kann.

03.05.2017 - Ernennung der 5 besten Kämpfer

Nachdem es in den letzten Jahren so gut angenommen wurde, wurden auch dieses Jahr die besten Kämpfer unseres Vereins ausgezeichnet. Dazu gehören:

Selina, Marcel, Justin, Luc und Marcel Wolf(nicht im Bild)

Die Gewinner wurden nach Erfolg und Teilnahmebereitschaft ausgewählt und bekamen für dieses Tugenden ein kleines Präsent während des Trainings überreicht.

Die gesamte Abteilung gratuliert zu diesen Leistungen, wünscht viel Erfolg auch im nächsten Jahr und wünscht sich einen spannenden Kampf um die Preise im nächsten Jahr.


08.04.2017 - Andreas Krull besteht Dan-Prüfung

Prüfling Andreas mit neuem Schwarzgurt
Prüfling Andreas mit neuem Schwarzgurt

 

Nachdem im Juli vergangenen Jahres mit Selina und Christin bereits zwei Judoka unseres Vereines den Meistergrad erlangt haben, vergrößert sich der Kreis der Dan-Träger nun um eine weitere Person.

 

Andreas Krull ist in Aachen zusammen mit 30 anderen Prüflingen von unterschiedlichsten Vereinen die letzen Schritte zum Schwarzgurt gegangen. Doch bestehen konnte er nur aufgrund seines harten Trainings und war keine selbstverständliche Leistung, wie sich auch darin zeigte, dass 6 andere Judoka die Prüfung nicht bestanden haben. Doch Andreas ließ sich davon nicht beirren und zeigte mit seinem Fallpartner Kai Schulze-Frielinghaus ein Leistung, für die die gesamte Abteilung Judo ihr Lob auspricht. Wir wünschen ihm auch weiterhin viel Erfolg.


5.03.2017 - 9. Senioren Cup Bochum

Die Polizei Sportvereinigung Bochum richtete zum 9. Mal in Folge den Senioren Cup aus. Nachdem im letzten Jahr die Beteiligung, wegen der Vorverlegung der Deutschen Meisterschaft sehr gering ausfiel, fanden wieder in diesem Jahr viele Aktive -aus dem gesamten Bundesgebiet und dem nahen Ausland- den Weg nach Bochum.

 

Auch Guido Luhmann, der vergangenes Jahr nicht teilgenommen hatte, trat in der Klasse bis 90  Kilogramm in diesem Jahr wieder an.

Nachdem er alle Vorkämpfe klar gewonnen hatte, ging es bei der Begegnung mit Klaus-Peter Loch, TV Schmalkalden (Thüringen), um den Turniersieg in der Klasse 5, Männer Ü50. Nachdem beide couragiert auf der Matte auftraten, versuchten sie gleichzeitig einen O-soto.gari anzusetzen. Eigentlich eine typische win - win Situation. Aber einen Bruchteil besser konnte sich Klaus-Peter Loch durchsetzen und Guido Luhmann flog mit einer selten zu sehenden Energie auf die Matte.

 

Die Zuschauer zeigten sich begeistert, besonders auch von dem gegenseitigem Respekt der bei beiden Finalkämpfer.